• Bild1

Kross gebratener Wolfsbarsch mit Kartoffelkruste, Morcheln, Fenchelscheiben und leichtem Meerrettichschaum

Ein edles Gericht, besonders für die Fischliebhaber. Wolfbarsch und Fenchel bilden eine ausgewogene Balance, die durch Spitzmörchel verfeinert wird während Meerrettich alles abrundet und in Schwung bringt.

 

Bewertung

  • (4.5 /5)
  • (39 Rating)

Anleitung

  • 1. Wolfbarschfilet waschen abtrocknen und kühl stellen.
  • 2. Kartoffeln schälen und in kaltes Wasser legen.
  • 3. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen.
  • 4. Kartoffeln fein raspeln, ausdrücken, mit Salz, Pfeffer und wenig Muskat würzen und mit Eigelb vermengen.
  • 5. Die Masse gleichmäßig dünn auf der Fleischseite vom Wolfsbarsch verteilen, mit der flüssigen Butter reichlich einstreichen, und in den Kühlschrank stellen damit die Butter auf dem Fisch wieder fest wird.
  • 6. Fenchelknolle putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden
  • 7. Fischsauce aufkochen, abschmecken und mit dem Sahnemeerrettich mixen
  • 8. Eine Pfanne erhitzen und die Fischfilets mit der Kartoffelkruste nach unten hineinlegen und bei geringer Hitze kross ausbraten, wenden, weiter garen, herausnehmen und warm stellen.
  • 9. In einer Pfanne mit Olivenöl die Morchel und Fenchelscheiben anschwitzen, mit Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer würzen.
  • 10. Auf einen Teller anrichten, Wolfsbarsch anlegen mit dem Meerrettichschaum verfeinern, garnieren und servieren.
  • 11. Tipp: Das Fischfilet mit frischen Kräutern (Dill, Kerbel) würzen, bevor die Kartoffelkruste aufgetragen wird.

unser Chef